Startseite  | Impressum 

KKK-Programm 2015 Winter / Frühling

Mi. 24. Dez. 2014 - Di. 13. Jan. 2015

Täglich von 9.00 Uhr – 18.00 Uhr
außerhalb der Gottesdienstzeiten

MARIONETTENKRIPPE
Marionettentheater De Strippkes Trekker

Die Marionetten-Krippe der Strippkes Trekker ist alljährlich in der Zeit vom 24.12. (Heilig Abend), bis einschließlich 13.01. in der Krypta des Franziskanerklosters zu besichtigen. (Franziskanerkloster, Franziskusweg 1, 52393 Hürtgenwald-Vossenack)
Eingang über die Klosterpforte Krippenführungen ab 10 Personen bitte mit Br. Wolfgang 02429 / 308 - 53 vereinbaren.

Täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr ,
außerhalb der Gottesdienstzeiten

KÜNSTLERKLOSTERKRIPPE
P. Laurentius U. Englisch ofm

Unsere Klosterkrippe, Lindenholz handgeschnitzt, ist in dieser Form einmalig. Der Künstler und Franziskaner P. Laurentius Englisch ofm, schnitzt jedes Jahr eine Figur hinzu.

So. 04. Januar 2015

11.00 Uhr

86. KLOSTERSONNTAG
Musikalische Gestaltung: „Trio Cappuccino“

Simone König, Flöte
Maria Schröder, Flöte
Gerd Hachmer, Fagott
Birgit Röseler, Basso continuo

So. 04. Januar 2015

13.00 Uhr im Palazzo Puppazzi, des Kloster-Kultur-Kellers

VERNISSAGE: FARBENRAUSCH IN STOFF
Anke Burchardt-Sanchéz

Ausstellung: Farbenrausch in Stoff
Anke Burchardt-Sánchez hat seit ihrer Jugend Freude am Handarbeiten, Vor allem seit ihrem Aufenthalt in Guatemala eine Vorliebe für leuchtende, kräftige Farben. In dieser Ausstellung zeigt sie schwerpunktmäßig Patchworkarbeiten und Quilts in der farbenfrohen „Watercolour“-Technik, bei der aus bunten kleinen Stoffquadraten komplexe Bilder entstehen, die aus vielen kleinen einzelnen Bildchen bestehen und Quilts in der „Crazy Quilt“-Technik. Hier werden zur Ausarbeitung der Oberfläche Spitzen, Knöpfe, Perlen und Stickereien eingesetzt. Zusätzlich zeigt sie einige in Freischneidetechnik erstellte Quilts.
Die Grundschullehrerin versucht auch im Unterricht die Kinder zum experimentellen Umgang mit
textilen Techniken und Materialien anzuregen und hat mit ihren Schülern schon mehrere überregionale
Wettbewerbe erfolgreich bestritten. Das zuletzt in Berlin prämierte „Tipi“ wird in der Ausstellung
zu sehen sein.

Sa. 17. Januar 2015 - K500

19.30 Uhr / 120 Min. / 12,-€ / ermäßigt. 6,-€

„MEHR DAVON!“
Neuer Chor Würselen & Band

Der Neue Chor Würselen auf der Bühne – ein besonderes Konzerterlebnis. Voluminöse Arrangements voller Saft, Kraft und Gefühl, sprühende Lebensfreude, eine erstklassige Band und Solisten – da springt der Funke schnell aufs Publikum über. Jetzt ist es wieder soweit: Der Chor präsentiert sein neues Programm „Mehr davon!“. Mit einem Mix aus Stücken, die neu im Angebot sind, und bewährten Klassikern der Gruppe – Popsongs, Gospels und Eigenkompositionen. Und: Es gibt so manche Überraschung.
Seit Jahren hat der Neue Chor Würselen Titel von Abba und aus Filmen oder Musicals im Repertoire. Immer mal wieder kamen dazu Fragen und Wünsche aus dem Publikum: Ob man denn nicht mehr von solchen Stücken bringen könne? Der Chor unter der Leitung von Christoph Leuchter hat das ernst genommen. Und jetzt gibt es eben: „Mehr davon!“ So sind im neuen Programm beispielsweise weitere Hits von Abba mit dabei. Hinzu kommen unter anderem ebenfalls neu ein weiterer Song aus dem Film „Wie im Himmel“ sowie Stücke aus dem Musical „König der Löwen“.
Aber die rund 70 Sängerinnen und Sänger des Chors, der vor zwölf Jahren gegründet wurde, greifen auch wieder auf Songs zurück, die bei ihren Konzerten Renner sind und einfach dazugehören, etwa „Bohemian Rhapsody“ von Queen oder Nenas „Wunder gescheh’n“. Ebenso werden Lieder zu hören sein, die schon länger nicht mehr auf dem Programm standen, zum Beispiel Eric Claptons „Tears In Heaven“. Und die Beatles spielen auch wieder eine Rolle. Unterstützt wird der Chor wieder von seiner Band, zu der neben Christoph Leuchter (Piano) Harald Claßen (Saxofon, Akkordeon, Piano), Franz-Josef Ritzerfeld (Gitarre), Manes Zielinski (Bass) und Markus Butz (Schlagzeug) gehören.

Fr. 23. Januar 2015

19.00 Uhr / Krypta des Franziskanerklosters

TAIZÉ-GEBET
Br. Chi Thien Vu ofm und Taizé-Kreis

Singen, beten, Stille im Anschluss: Austausch und Tee im Café des Kloster-Kultur-Kellers

Sa. 24. Januar 2015 - K501

20.00 Uhr / 120 Min. inkl. Pause / 10,- € / Erwachsene und Jugendliche

EIFEL-TROUBADOUR
Günter Hochgürtel

Als Kopf und Frontmann der Eifelrockband „Wibbelstetz“ ist Günter Hochgürtel schon reichlich durch die Gegend gekommen. Seit einigen Jahren ist der Liedermacher aber auch schon als Solist unterwegs, und zwar mit großem Erfolg. Wie beispielsweise im vergangenen Jahr, als er bei seiner Premiere im Klosterkulturkeller in Vossenack für ein volles Haus und für ein begeistertes Publikum sorgte.
Deshalb wird es eine Neuauflage geben, und zwar am Samstag, 24. Januar, um 20 Uhr. Im Gepäck hat Günter Hochgürtel nicht nur seine bekannten Lieder in Eifeler Platt und Hochdeutsch, sondern auch eine neue CD mit französischen Chansons,die er kürzlich veröffentlichte. Der Eifel-Troubadour überzeugt allerdings nicht nur als Musiker mit Akustikgitarre und Mundharmonika, sondern vor allem als genialer Geschichtenerzähler, bei dem es in jeder Show sowohl berührende Momente als auch jede Menge Spaß gibt.

So. 01. Februar 2015

11.00 Uhr

87. KLOSTERSONNTAG
Musikalische Gestaltung: Kirchenchor St. Peter u. Pankratius, Konzen

Leitung: Helmut David
Im Anschluss an die Hl. Messe: Treff bei unserer guten Klostersuppe

Sa. 14. Februar 2015 K502

20.00 Uhr / 120 Min. inkl. Pause / 10,-€ / Erwachsene und Jugendliche

IRISH & SCOTTISH FOLK
Georg Kaiser

Georg Kaiser macht seit 35 Jahren Musik ( Akkordeon, Querflöte, Gitarre und Gesang) und hat vor 2 Jahren, nachdem er lange Zeit Rockmusik gemacht hat, sich dazu entschlossen, im Bereich des Irish- und Scottish-Folk eigene Stücke zu  schreiben. Mittlerweile sind es 65 eigene geworden, von denen er im Februar 2013 16 auf CD aufgenommen hat (Rurton Studio Simmerath- Dedenborn).
Anfang 2014 ist eine weitere CD herausgekommen.

Fr. 20. Februar 2015

19.00 Uhr / Krypta des Franziskanerklosters

TAIZÉ-GEBET
Br. Chi Thien Vu ofm und Taizé-Kreis

Singen, beten, Stille im Anschluß: Austausch und Tee im Café des Kloster-Kultur-Kellers

Sa. 28. Februar 2015 - K503

15.00 Uhr / 50 Min. / 5,-€ / ab 4 Jahre

MAX UND MORITZ
Artisjok-Theater: Anke Scholz

Lauspuppenspiel mit Filz und Obst nach Wilhelm Busch für alle ab 4 Jahre 2015 wird das 150jährige Erscheinen von “Max und Moritz” gewürdigt Max und Moritz, die zwei Früchtchen, treiben ihre bösen Späße und Übeltätigkeiten mit viel Lust und  Berechnung. Sieben Streiche lang – bis das Maß voll ist! Woran Witwe Bolte, Schneider Böck, Lehrer Lämpel, Onkel Fritz und der Meister Bäcker einzeln scheitern, bringen Bauer Mecke und der Müller gemeinsam zu Ende: Rickeracke, rickeracke geht die Mühle mit Geknacke…
Eine Inszenierung, die alle Sinne anspricht: die Federn fliegen, die Pfeife explodiert, das Mehl stäubt, aus dem Sack rieselt das Getreide und in der Mühle wird tatsächlich gemahlen. Mit Original Textpassagen und viel Musik gespielt.

So. 01. März 2015

11.00 Uhr

88. KLOSTERSONNTAG
Musikalische Gestaltung: Chor Laudate Dominum

Leitung: Christoph Goffart
... mit Freude singen und mit Singen erfreuen und berühren ...

Fr. 13. März 2015

19.00 Uhr / Krypta des Franziskanerklosters

TAIZÉ-GEBET
Br. Chi Thien Vu ofm und Taizé-Kreis

Singen, beten, Stille im Anschluss: Austausch und Tee im Café des Kloster-Kultur-Kellers

Sa. 14. März 2015 - K504

20.00 Uhr / 120 Min. incl. Pause / 10,- € / Erwachsene und Jugendliche

KONZERT DES LIEDERMACHERS
Martin Claßen & Band

Martin Claßen ist deutscher Liedermacher. Er singt, begleitet sich auf Gitarre,- komponiert und arrangiert seine Lieder seit 30 Jahren. Seit 2011 gibt es die Formation Martin Claßen & Band. Die Texte handeln von alltäglichen Problemen, Emotionen, Beobachtungen, Erfahrungen und über kleine und größere Freuden und Leiden. Musikalische Geschichten, die das Leben zum Klingen bringen. Zu der Formation gehören: Martin Claßen (Vocals, Gitarre, Harp). Jörg Grundner (  Kontrabass), Bernd Claßen (Percussion) und Sylvia Claßen-Baron (Background).

Sa. 21. März 2015 - K505

15.00 Uhr / 40 Min. / 5.-€ / ab 4 Jahre

HASE UND IGEL
Rosenfisch Figurentheater, Stefan Wunsch

Es ist ja wohl kein Kunststück, ein Wettrennen anzuzetteln, wenn man selbst die längeren Beine hat. Und dann noch große Töne spucken! So was bringt den friedlichsten Igel auf die Palme. Aber der Igel weiß: Der Hase ist gar nicht schnell - der ist hastig. Ein Unterschied, den man nutzen könnte, oder? Von Ehrgeiz gepackt, verrennt der Igel sich in seinen Plan. Nur hat er nicht damit gerechnet, dass seine Frau das ganze Gerenne ziemlich albern findet.
Ein Wort gibt das andere - und plötzlich hat der Igel zwei Probleme ...

Sa. 28. März 2015 K506

20.00 Uhr / Einlass: ab 19.00 Uhr / 8,- €

„RANDNOTIZEN – ES IST NIE WIE MAN DENKT“
Andre Biakowski

Für sein Buch OBIAD erhielt André Biakowski den Buchpreis 2014 der Essener Buchmesse UNKNOWN. Nun stellt er sein zweites – RANDNOTIZEN – vor. In einem ca. 60-minütigen Lesungsprogramm öffnet der Autor in vier Erzählungen, kleine Fenster in die Lebensrealitäten seiner Protagonisten. Ein Obdachloser, ein verliebter Priester, ein würdevoller Pfandsammler sowie ein Stuttgarter Stricher aus Sarajevo – vier Leben, die erkennen lassen: ES IST NIE WIE MAN DENKT.