Sa. 17. August 2019

Sa. 17. August 2019

20.00 Uhr / ca. 90 Min. / 8,00 € / Erwachsene und Jugendliche / Klostergärtchen (bei ungünstiger Witterung im Palazzo Puppazzi)


Lesung

1. Nach dem Sturm.

Die Hypothek der Friedenskinder.

2. Der Koffer der Madame B.

Eine kriminelle Kurzgeschichte

Maryanne Becker, Berlin

Zu 1. Anhand von Interviews hat Maryanne Becker aus Berlin Porträts erstellt , über Frauen und Männer die heute, im Seniorenalter, über ihre Kindheit in der Zeit nach dem Weltkrieg erzählen. „Evangelisch im katholischen Rheinland.“ Die Lebensgeschichte von Nikolas, der nicht zuletzt dank der privaten Unterstützung von Seiten katholischer Geistlicher allen Entbehrungen zum Trotz Kindheit und Jugend in positiver Erinnerung hat. Die Autorin stellt Ihnen Nikolas‘ Geschichte exemplarisch vor.
Zu2.Eine kriminelle Kurzgeschichte, die ihren Titel der Fantasie von Bruder Wolfgang Mauritz verdankt – und nein, er spielt keine Rolle in dem Krimi.
Über die Autorin:
Maryanne Becker ist in Ostbelgien geboren und aufgewachsen. Vor Jahrzehnten ging sie nach Berlin, um Soziologie, Geschichte und Politik zu studieren – und hat dort Wurzeln geschlagen. In ihren historischen Romanen widmet sie sich der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, in denen Ostbelgien, das Rheinland und die Eifel eine zentrale Rolle spielen. Daneben schreibt sie biografische Sachbücher, über die Herausforderung und Bewältigung individueller Schicksale geht.
Futter für kleine Krimis zwischendurch findet sie in alltäglichen Beobachtungen. So entstand auch die Geschichte von dem verschwundenen Koffer.