17.00 Uhr / ca. 40 Min. / 5,00 € / ab 3 Jahre / 
Palazzo Puppazzi des Kloster-Kultur-Kellers

Figurentheater:

Die Olchis 
und der Schmuddelhund

Koblenzer Puppenspiele
Schleime, Schlamm und Hundedreck! Ein Riesenspaß für Olchifans. Die Olchikinder finden ihre Haustiere heute furzlangweilig. Feuerstuhl schläft, die Ratten dösen und die Fliegen fallen tot auf den Boden.Wie krötig, dass gerade jetzt ein Hund auf der Müllhalde auftaucht! Der kann sogar Kunststücke und liebt es, im Dreck zu wühlen…

19.30 Uhr / Krypta des Franziskanerklosters

Geistlicher Impuls


Wie der Hirsch lechzt nach 
frischem Wasser, so lechzt meine Seele, Gott, nach dir


Team Impuls

Menschen, die nach spirituellen Impulsen und Austausch suchen, sind am Freitag, den 29.03.19 um 19.30 Uhr in die Krypta des Franziskanerklosters Vossenack eingeladen. Im Mittelpunkt der etwa 30minütigen Feier steht das Thema „Suchen nach Gott“, sprachlich bebildert durch Psalm 42 (Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser, so lechzt meine Seele, Gott, nach dir.). Psalmen sind Dokumente einer langen Gebets- und Glaubensgeschichte und können ebenso wie Lieder und weitere kleine Texte unser Thema vertiefen. Im Anschluss bietet sich bei einer Tasse Tee die Möglichkei zum Austausch (bis ca. 21.00).


VORSCHAU


17.00 Uhr – 21.00 Uhr / Kloster-Kultur-Keller

Vernissage / Ausstellung:


Illustrationen und Karikaturen


Mit spitzer Feder und bunten Stiften


Rogér Meulenberg – Brunssum/NL


20.00 Uhr / 120 Min. inkl. Pause/ 10,- € / 
Erwachsene und Jugendliche/ 

Konzert:


CANTALYRA in concert


Die Musik-WG aus der Eifel

Wir geben Songwriter Lieder, Chansons, Popsongs, Folklore und vieles mehr auf eine Art zum Besten, die man zur Zeit wohl als “Neo Folklore” oder “global Pop” bezeichnet. Ein Merkmal unserer Band ist die stilistische Vielfalt. So spielen wir mal Rock, Blues und Swing, aber auch Polka, Walzer und Tango, oder Klassik und Balladen.



Spirituelles:


129. Klostersonntag


20.00 Uhr / 60 Min. / Eintritt gegen Spende / Erwachsene und Jugendliche / 
Klosterkirche

Konzert:


a capella Gesang der Ostkirche zur Fastenzeit


Musik der Ostkirche für die hl. Liturgie von Johannes Chrysostomus


Vier junge, ausgebildete Sänger aus der Ukraine

Klosterkirche ist geöffnet von 9.00 bis 18.00 Uhr

Spirituelles / Ausstellung

„Ein Schwarm für Maria“

Kunstausstellung 2018

Monika Bernuth und der Verein Spectrum Aachen
Ab dem 1. Oktober verändert sich der Altarraum der Franziskanerkirche. Ein Schwarm Bienen hält Einzug in die Kirche und umschwirrt 14 Tage lang die Mariensäule. „Ein Schwarm für Maria“ ist eine Kunstinstallation des Spectrum, ein Qualifizierungsträger Rheinischen Vereins für katholische Arbeiterkolonien e.V., in dessen Werkstätten Menschen in besonders schwierigen Lebenssituationen arbeiten und Tagesstruktur finden. Spectrum iinitiert seit einigen Jahren Werkstattkunst im öffentlichen Interesse. So greift die Installation das Thema der diesjährigen Jahreskampagne der Caritas auf: Jeder (Mensch) braucht ein Zuhause! Gleichzeitig weist sie auf die bedrängte Lebensraumsituation vieler Tier- und Insektenarten hin.

10.00 – 17.00 Uhr / Eintritt frei / 0 – 99 Jahre / Kloster, Internat und Gymnasium 


FRANZISKUSFEST

Ein Fest für Jung und Alt

Franziskusfamilie Vossenack
Um 10.00 Uhr startet das diesjährige Franziskusfest mit dem Festgottesdienst in der Klosterkirche der Franziskaner. Anschliessend öffnet das Franziskusfest seine Tore im Gymnasium, im Internat und im Kloster. Im Kloster-Kultur-Keller finden Sie Eis, Sekt und Selters, eine gute Tasse Kaffee; eine wunderbare Fotoausstellung des Eifelfotografen Andreas Gabbert, das Klosterlädchen mit einer feinen Auswahl vom Buch bis zur Marmelade, ein Blick hinter die Kulissen des Marionettentheaters und vieles mehr…

12.00 – 17.00 Uhr / Eintritt frei / Öffnungszeiten zu allen Veranstaltungen des Kloster-Kultur-Kellers und nach Voranmeldung

Vernissage / Ausstellung

Fotografien: „Licht der Eifel“

Liebeserklärung an die Heimat

Andreas Gabbert
Als Liebeserklärung an seine Heimat bezeichnet der Fotograf Andreas Gabbert seinen im November 2017 erschienen Bildband „Das Licht der Eifel“. Den gleichen Titel trägt auch seine Ausstellung im Kloster-Kultur-Keller, bei der es neben einer Auswahl von Aufnahmen aus dem Buch eine Reihe weiterer Landschaftsaufnahmen zu sehen gibt. Was die gezeigten Fotografien ausmacht, bringt der Journalist und Fotograf Peter Stollenwerk im Vorwort zu Gabberts Bildband auf den Punkt: „Das wahre Kulturgut der Eifel aber ist das Wetter, nicht nur, weil es oft schlecht ist und man sich in der Eifel auf Regen, Nebel, Sturm und Graupelschauern verlassen kann. Doch die Sonne lässt sich blicken, und das Zusammenspiel dieser Launen ruft einzigartige Lichtstimmungen wach, die den Blick auf die Eifel als Momentaufnahme des Augenblicks verewigen. Diese kurzen Atemzüge des Augenblicks sind es dann, die den Betrachter in Erstaunen und expressive Hochstimmung versetzen, und den Tagestouristen reflektieren und rätseln lassen über versäumte Momente beim viel zu kurzen Eifelausflug. Das Licht der Eifel kommt nicht auf Bestellung, es ist unzuverlässig, unberechenbar und oft hinter grauen Schleiern versteckt, aber wer es sieht, hat nicht nur Glück, sondern wird auch von Glück erfüllt.“

11.00 Uhr Heilige Messe in der Klosterkirche

Spirituelles

123. Klostersonntag


Musikalische Gestaltung: „For Halleluja“
Leitung: Friedhelm Schütz (Piano, Schlagzeug, 2 Gitarren, Bass und Gesang)