20.00 Uhr / ca. 120 Min. inkl. Pause / 10.00 € / Erwachsene und Jugendliche, Terrasse des Kloster-Kultur-Kellers (bei ungünstiger Witterung im Palazzo Puppazzi) 


Konzert


JUA – reggaemanie, akustikpunk, cosmopolka


Musik und gute Laune


JUA


JUA ist afrikanisch und heißt Sonne. Die Musikerinnen und Musiker spielen seit Jahren bei zahlreichen Konzerten auf Straßen, Parks, Kulturzentren, Garagenparties und Demos in der Region Köln auf. Nun will die Band JUA ihre heiteren und tanzbaren Songs auch einmal dem Publikum in der Eifel präsentieren. JUA macht gute Laune und Reklame für ein Leben ohne Hass und für eine lebenswerte Welt. Ihre Lieder schreiben die Künstlerinnen und Künstler selbst. Neben meist mehrstimmigem Gesang kommen Akkordeon, Trompete, Flöte, Gitarre, Kontrabass und Schlagwerk zum Einsatz.


11.00 Uhr / Heilige Messe in der Klosterkirche


Spirituelles


132. Klostersonntag


Musikalische Gestaltung: Tonart


Leitung: Herbert Günther


Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir wie immer herzlich ein, zur Klostersuppe und regem Austausch in der Mensa des Internates. Ab 12.00 Uhr hat auch das Café Mäxchen im Kloster-Kultur-Keller geöffnet.


10.00 Uhr Beginn / Ende am Sonntag: 15.00 Uhr / 110 € (incl. Übernachtung und Verpflegung)


Leseseminar


Vorlesewerkstatt


„Vorlesen – vom Handwerk zur Kunst“


Bühnenhörspieler Wolfgang Rosen / Alsdorf


Die Vorlesewerkstatt richtet sich an Vorlesepatinnen/Vorlesepaten, Eltern und Großeltern pädagogische Fachkräfte, Betreuer/-innen in der Seniorenarbeit und alle, die versiert vorlesen möchten. 
Vorlesen bedeutet nicht nur einfach einen Text vorzutragen, sondern auch eine Geschichte zu inszenieren, mit Körper und Stimme, mit Gestik und Mimik. Erst im Kopf des Vorlesers und dann in den Köpfen des Publikums werden Bilder erzeugt sowie Figuren zum Leben erweckt. Darum geht es in der Vorlesewerkstatt von Bühnenhörspieler und Rezitator Wolfgang Rosen, der u.a. auch mit Schauspielern, Musikern und Autoren zusammenarbeitet.

Praxisorientiert erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Workshop das Rüstzeug und die Handlungskompetenz für das Vorlesen von Geschichten. Sie werden befähigt Texte entsprechend der Vorlesesituation aufzubereiten und am Ende lebendig und spannend vorzulesen und zu präsentieren.


19.30 Uhr / 60 Min. / 12,50 € / Jugendliche und 
Erwachsene / in der Klosterkirche


Konzert


‚Brass für Spass‘ in concert


Außer-ordentlich- Außer-gewöhnlich


Leitung: Martin Schädlich / Köln


Über 30 Musiker/Musikerinnen in der Klosterkirche!

Der warme, volle Blechbläser-Sound von „Brass für Spass“ ist nach einigen Klostersonntagen noch im Ohr. Diesmal präsentiert die Brassband aus Düren unter der Leitung von Martin Schädlich ein Konzert mit abwechslungsreichen und bekannten Melodien aus Rock-, Pop- und Filmmusik sowie eingängige Originalkompositionen für Brassband. Ein Genuss energiegeladener, klangreicher und rhythmischer Musik!

Tipp: Sitzkissen mitbringen


19.00 Uhr / ca. 60 Min. / 5,- € / ab 9 Jahre / Palazzo Puppazzi / 


Figurentheater

„Die kleine Bühnenschau“

Marionettenrevue der Extraklasse und gleichzeitig die lustigste Puppenshow in der Eifel

Marionettentheater De Strippkes Trekker

Wenn Mäxchen Maus, das Theatermaskottchen des Marionettentheaters De Strippkes Trekker, zur kleinen Bühnenschau einlädt, dann geht die Post ab. Dann steppt der Bär und der Zirkuslöwe ist los, dann lassen wir Herrn Katz von der Leine und bringen den italienischen Eismann zur Verzweiflung. Lasst Euch, lassen Sie sich überraschen, denn diese Show ist für jedes Alter ein wahres Feuerwerk an Puppenspiel und Figurentheater und ganz am Schluß darf man auch hinter die Bühne, um zu sehen, ob die Akteure an den Strippen auch alles gut überstanden haben! Also hereinspaziert und schnell Karten sichern!

19.30 Uhr / 19.30 Uhr / Krypta des Franziskanerklosters


Spirituelles


Impuls


„Beten“ 
Wende dein Ohr mir zu, erhöre mich, Herr.


Vorbereitungsgruppe Impuls


Menschen, die nach spirituellen Impulsen und Austausch suchen, sind am Freitag, den 07.06.19 um 19.30 Uhr in die Krypta des Franziskanerklosters Vossenack eingeladen. Im Mittelpunkt der etwa 30minütigen Feier steht der Psalm 86 und 40 „Wende dein Ohr mir zu, erhöre mich, Herr“. Psalmen sind Dokumente einer langen Gebets- und Glaubensgeschichte und können ebenso wie Lieder und weitere kleine Texte anregen, unseren Glauben zu vertiefen. Im Anschluss bietet sich bei einer Tasse Tee die Möglichkeit zum Austausch (bis ca. 21.00).


15.00 Uhr / ca. 40 Min. / 5,- / ab 4 Jahre / Palazzo Puppazzi


Figurentheater


„Peter und der Wolf“


Theater con cuore – Virginia und Stefan Peter Maatz


Komponist Prokofjew kann einem irgendwie leidtun. Da hat er seinem Patenkind Peter versprochen ein musikalisches Märchen zu komponieren und dann haut ihn eine dicke Erkältung aus den Latschen. Und mit einem fürchterlichen Schnupfen und hämmernden Kopfschmerzen fallen einem nun mal keine wohlklingenden Melodien ein. Besonders nicht wenn einem der alte Beethoven immer wieder reinquasselt. Doch der Zufall in Form zweier Fliegen hilft dem armen Komponisten und er beginnt die ersten Noten zu summen. 

Der Anfang zu „Peter und der Wolf“ ist gemacht…
Ein Koffer der die Bühnenwelt bedeutet gepaart mit kunstvoll gearbeiteten Marionetten aus dem Hause Rosenkranz/Dresden entführen die Zuschauer in eines der berühmtesten musikalischen Märchen unserer Zeit. Ein über die Maßen unterhaltsames Figurentheaterstück das die künstlerische Arbeit und seine teils kuriosen Inspirationen dem Zuschauer durch einen spielfreudigen Hauptakteur vermittelt. 
Vorschau


11.00 Uhr bis 18.00 Uhr


2. Vossenacker Klostermarkt

Von Kunst bis Antiquariat, von Handspielpuppen
bis Marmeladen

Franziskanerkloster und die Marktbeschicker

Zum zweiten mal bieten wir im Zusammenhang mit dem Franziskusfest einen Klostermarkt vor dem Kloster-Kultur-Keller, im Café Mäxchen und in den Gängen vom Kloster bis zur Schule an. Künstlerinnen und Künstler, eine Kalligraphin, ein besonderes Antiquariat, Textilkunst, bester Honig aus der Umgebung, und vieles, vieles mehr Besuchen Sie diesen kleinen, aber feinen Klostermarkt mit seiner ganz besonderen Atmosphäre!

10.00 Uhr – 17.00 Uhr / Eintritt frei / von 0 – 99 Jahre / 
Kloster, Internat und Gymnasium


Fest

FRANZISKUSFEST

Ein Fest für Jung und Alt

Franziskusfamilie Vossenack

Um 10.00 Uhr startet das diesjährige Franziskusfest mit dem Festgottesdienst in der Klosterkirche der Franziskaner. Anschließend öffnet das Franziskusfest seine Tore im Gymnasium, im Internat und im Kloster. 
Im Kloster-Kultur-Keller finden Sie Eis, Sekt und Selters, eine gute Tasse Kaffee; eine wunderbare Fotoausstellung des bekannten Fotografen Tim Ketzer, das Klosterlädchen mit einer feinen Auswahl vom Buch bis zur Marmelade, Ein Blick hinter die Kulissen des Marionettentheaters und vieles mehr…

12.00 Uhr / Ende 18.00 Uhr / Eintritt frei /


Vernissage

„Einzigartige Fotografien“

Besser als ein gutes Auge für‘s Detail, sind zwei davon.

Tim Ketzer / Düren

Tim Ketzer über seine Motiv-ation: „Meine Reise durch die visuelle Kunst begann 1993, mit einem Geschenk meines Vaters, meiner ersten Spiegelreflexkamera. Damals studierte ich in Chicago „Film Techniques & Computer Graphics“ und meine Kamera fand ihren ersten Einsatz in der Fotografie der Wolkenkratzer.
Nach meinem Studium führte mein Weg rund um den Globus zu einigen der namhaftesten Unternehmen der Visuellen Effekte Industrie. Für sie habe ich in den USA, Kanada, England, Neuseeland und Deutschland für Kinofilme die Spezial Effekte / Computer Grafik erschaffen:
Michael Jordan und Bugs Bunny haben ihren Basketball in „Space Jam“ von mir bekommen, „Batman“ George Clooney seine Batarangs und Tom Cruise seinen Satelliten in „Jerry Maguire“.
Bruce Willis‘ Space Shuttle in „Armageddon“ wurde durch meine Triebwerke beschleunigt, nachdem meine Meteoriten in New York eingeschlagen waren. Brad Pitt hat zwischen meinen Gebäuden in „Troja“ gekämpft, „King Kong“ wurde durch mein Blitzlichtgewitter geblendet.
Viele Jahre habe ich für Hollywoods Blockbuster-Kino alle denkbaren und undenkbaren Objekte erschaffen, und vom Dinosaurier bis zum Zwiebelring, ins beste Licht gerückt.
Für meine Leidenschaft, die Fotografie, wende ich die gleichen Techniken an, um in meinem Streben nach Perfektion, unvergleichliche Resultate zu schaffen. „